Flaggenkunde

Die Flaggen dienen zur Kommunikation zwischen den Streckenposten respektive der Rennleitung und den Fahrern, um diese beispielsweise rechtzeitig auf Gefahrensituationen hinzuweisen. In der Formel 1 seit der Saison 2007 die Flaggen auch auf einem Display am Lenkrad angezeigt. Beim GP von Singapur 2008 – dem ersten Nachtrennen der Formel 1 – kamen erstmalig auf der gesamten Strecke digitale Flaggen (Matrix-Lichtanlagen mit der jeweiligen Flaggenfarbe) zum Einsatz. Seit dem Singapur-Rennen 2009 wird das digitale Flaggensystem weiter benutzt. Die Farben Rot, Grün, Gelb und Blau können auf den Bildschirmen rund um Das Training, Qualifying oder Rennen ist beendet.

 

Das Training, Qualifying oder Rennen ist beendet.

   

Unterbrechung des Trainings oder Rennens. Abbruch wenn 75 % des Rennens absolviert wurden.

   

Signalisiert einem Fahrer, der überrundet wird, dass sich ein schnelleres Fahrzeug nähert, dem das Vorbeifahren zu ermöglichen ist. Geschwenkt: Ein schnelleres Fahrzeug setzt zum Überholen an. Es ist sofort vorbei zu lassen. Wenn die blauen Flaggen dreimal missachtet werden, wird eine Drive Through Penalty genannte Durchfahrtsstrafe fällig.

   
   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.