DTM Fahrzeuge

     

Bremsen
Die Kohlefaser-Bremsen, Bremsklötze und Bremssättel kommen für alle
Teams von einem einheitlichen Hersteller (AP). Während einer Saison dürfen
pro Fahrzeug jeweils drei Satz Bremsscheiben für Vorder- und Hinterachse
verwendet werden.

Elektronik
Alle DTM-Fahrzeuge arbeiten mit einem einheitlichen Motor-Steuergerät der
Firma Bosch. Datenübertragung während der Fahrt ist verboten.

Getriebe
In der DTM ist lediglich eine Getriebe-Differenzial-Einheit zugelassen, die von
Hewland stammt.

Gewicht
Das Mindestgewicht eines DTM-Autos inklusive Fahrer, Anzug und Helm
beträgt in der Saison 2012 1.100 Kilogramm.

Kraftstoff
Es darf nur der für die jeweilige Veranstaltung vorgeschriebene Kraftstoff
(ARAL Ultimate 102) verwendet werden.

Motoren
In der DTM sind nur V8-Motoren mit einem Zylinderbankwinkel von 90 Grad,
maximal vier Liter Hubraum und maximal vier Ventilen pro Zylinder zugelassen.
Das Ansaugsystem muss mit zwei Luftmengenbegrenzern mit maximal je 28
mm Durchmesser ausgestattet sein. Zwei Wochen vor Saisonbeginn werden
drei Motoren für jeweils zwei eingeschriebene Teilnehmer verplombt, die sich
die Motoren über die gesamte Saison teilen müssen. Die Leistung eines DTMTriebwerks
liegt bei ca. 500 PS.

   
     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.